Online Jobs in Zeiten von Corona finden

Seit ungefähr März 2020 ist das Leben nicht mehr das, was es mal war. Covid-19 ist über die Welt gekommen und hat den Alltag komplett über den Haufen geworfen. Nicht nur unser Privatleben hat sich verändert. Auch in der Arbeit ist jetzt vieles anders. Solche gesellschaftlichen Entwicklungen hinterlassen dauerhaft Spuren. Viel mehr geschäftliche Aktivität wird sich jetzt in digitale Kanäle verabschieden. Damit ändern sich die beruflichen Aussichten, vor allem für junge Leute, die dringend Geld benötigen. Wie passt man sich am besten an die aktuelle Lage an?

Welche „schnellen“ Jobs gibt es im Bereich Online?

Früher konnten junge Leute schnell und unkompliziert Geld verdienen. Notwendig war das vor allem für Studenten. Aber auch für alle jene, die sich zu einem knappen Gehalt noch etwas dazu verdienen wollten. In vielen Fällen erfolgter der Einstieg als Kellner, Verkäufer oder als Kurier. Also mit Arbeiten, die keine besondere Ausbildung benötigen, sondern einen schnellen Einstig ermöglichen. Viele dieser Tätigkeiten sind nun weggefallen. Das Geld brauchen die jungen Leute aber dennoch. Was tun? Wir möchten die Aufmerksamkeit auf Jobmöglichkeiten lenken, in denen gerade vermehrt Vakanzen offen sind.

 

Content Autor im Online Marketing

Momentan sind zahlreiche Unternehmen bestrebt ihre Geschäft bestmöglich ins Web zu verlagern. Grund dafür ist, dass ihre Umsätze in der realen Welt deutlich zurückgegangen sind. Daher engagieren sie eine Online Marketing Agentur, die ihnen beim SEO, SEA und dem Social Media Marketing hilft. Dafür erfordert es kreative Köpfe, die sowohl das Web als auch die sozialen Medien mit Inhalten füttern. Unzählige Agenturen suchen nach Redakteuren, Textern und Cotent Autoren. Zudem geht es auch darum Videos zu produzieren für YouTube und Instagram usw. Ein äußerst vielfältiger Job, der keine komplexen Vorkenntnisse erfordert.

 

Online Nachhilfe

In Facebook boomen derzeit Anzeigen von Firmen, die junge Nachhilfelehrer suchen – per Bildschirm. Nun ja, Schule wird es immer geben, selbst im zweiten Weltkrieg wurde sie fortgeführt. Daher ist Nachhilfe wohl der sicherste Job der Welt. Aus dem Homeoffice anderen Menschen Schulstoff zu erklären, das erfordert ebenfalls keine allzu komplexen Technologien. Qualifiziert ist jeder, der die Schule geschafft hat und gut zur Kommunikation fähig ist.

 

Webseiten erstellen

Ja, Webdesign ist eigentlich ein Beruf mit spezieller Ausbildung. Dennoch werden so viele schöne Webseiten und Blogs von Autodidakten betrieben. Teilweise sehen sie fantastisch aus. Möglich wird das vor allem durch Editoren wie WordPress. Für kleine Unternehmen und Selbständige ein paar Seiten zu erstellen, das schafft heute fast jeder. Vor allem deshalb, weil es unzählige Videos über gutes Webdesign auf YouTube gibt. Die wichtigsten Tricks für gute Projekte lassen sich rasant schnell lernen.