Content Marketing Strategie

Mit Hilfe von Content Marketing können sich Unternehmen und Webseitenbetreiber von der ewigen Last der Klickwerbung und immer wieder neuen Marketing-Kampagnen befreien. Denn kaum eine Methoden liefert relativ gesehen so günstig und so zuverlässig Traffic direkt aus der Zielgruppe – langfristig. Doch um an diesen Punkt zu gelangen, reicht es nicht nach dem Versuch-und-Irrtum-Prinzip zu arbeiten. Eine präzise Strategie notwendig. Wir zeigen, wie Sie Ihre entwickeln können.

So entwickeln Sie eine Content Marketing Strategie

Im Content Marketing geht es immer um die Positionierung. Wer ist die Zielgruppe und was möchte diese sehen, hören oder lesen? Welche Interessen hat sie und wo können Sie ihnen helfen?

Wenn das geklärt ist, dann ist die nächste Stufe zu überlegen:

    • welche Probleme sie haben
    • welche Informationen für sie hilfreich sind
    • wie Ihre Produkte / Dienstleistungen ihnen helfen können

In diesem Zusammenhang ist es besser keine Werbefilme / Werbetexte für Produkte zu präsentieren. Vorteilhafter ist es ein Problem aufzugreifen und zu erklären, wie dieses mit Hilfe eines Produktes behoben werden kann.

Natürlich ist es wichtig, dass der Content einzigartig und aktuell ist. Zwar heißt es immer, dass es ein Einmalaufwand ist diesen zu erstellen, aber das stimmt nicht so ganz. Er muss immer wieder aufgefrischt und aktualisiert werden. Denn die Konkurrenz schläft nicht und zudem ändert sich die Welt. Lösungen von heute sind nicht immer die von morgen. Daher sind regelmäßige Korrekturen, Erweiterungen, Ergänzungen usw. immer wieder Teil das Plans.

Die Mitarbeiter einer Content Marketing Agentur Zürich betonen, dass vor allem die Formate und Kanäle klug gewählt werden sollten, auf denen Sie präsentieren. Viele heutige Senioren zum Beispiel haben sich langsam an Facebook gewöhnt. Auch mit YouTube und Blogs kommen sie klar. Aber Snapchat, Instagram und Pinterest sind für viele ein Buch mit sieben Siegeln, da sie erst vor einigen Jahren begonnen haben so rasant zu wachsen. Das heißt: nicht nur das WAS, sondern auch das WO spielt bei der Ansprache eine wichtige Rolle.

Eine sehr große Hilfe für den Entwurf der Strategie sind mittlerweile die Google Featured Snippets. Dort werden für alle erdenklichen Keywords und deren Kombinationen die Fragen gelistet, welche die User am häufigsten in die Suche eingeben.

Nähern Sie sich einem Produkt von allen erdenklichen Seiten. Vor allem mit Hilfe von Long-Tail Keywords. Manche Keywords bringen nur 100 oder 200 Besucher pro Monat, aber es ist ein leichtes sie zu erobern. Mit 10, 20 oder 50 von lässt es sich auch sehr gut leben und der aufwand ist deutlich geringer als wenn Sie sich um den allgemeinen Obergbegriff zu einem Thema kämpfen.